Blogeintrag vom 07.11.2012

Die Überraschungen gehen weiter!

🕔07.11.2012 👤Michael Zenger, Speedsport Magazine

Vor dem letzten Wochenende habe ich gesagt: Der Abu Dhabi GP wird eher langweilig.
Zum einen weil der Kurs in den letzten Jahren mehr durch das beeindruckende Drumherum glänzte als durch Action auf der Strecke und zum anderen weil Red Bull sich zuletzt etwas von den anderen Teams absetzen konnte und ich keinen von der Fahrzeugseite her ebenbürtigen Gegner entdecken konnte.

Die fantastischen Rennen bis zur Mitte der Saison, als ein Knaller den nächsten jagte, waren zum Ende der Saison Vergangenheit - hatte ich gedacht.

Es kam alles anders! Natürlich mit Hilfe von Safety-Car-Phasen und durch den Start aus der Box von Sebastian Vettel. Der GP bot unglaubliche Abwechslung und Spannung und zählt mit Sicherheit zu den Allerbesten des Jahres.

Am selben Tag in China: Die Tourenwagen WM.
Hier hätte ich mein Geld auf Yvan Muller gesetzt . Über die Saison gesehen war der Titelverteidiger zu überlegen und abgeklärt gegenüber seinen Teamkollegen, die allesamt noch Titelchancen hatten.
Und auch hier kam alles anders! Zwei packende Rennen und einer der den Titel zum Greifen nah hat: Rob Huff!

Die besten Szenen des Wochenendes waren für mich diese beiden:
Einmal für die Augen: Das Siegerpodest zum zweiten Lauf der WTCC , mit zwei strahlenden Piloten und zweimal dem genauen Gegenteil.
Und einmal für die Ohren: Kimi Räikkönen am Funk, nach einem Hinweis aus der Box er solle auf seine Reifentemperatur achten: "Leave me alone, I know what I'm doing! "