Blogeintrag vom 11.04.2013

Die Rennen vom letzten Wochenende

🕔11.04.2013 👤Michael Zenger, Speedsport Magazine
Die Rennen vom letzten Wochenende
Foto: © renaultsport.com

Viel war los am vergangenen Wochenende, und es waren einige Überraschungen mit dabei.

Wer hätte gedacht, dass in Marrakesh ein anderer Fahrzeugtyp als ein Chevrolet Cruze ein Rennen der Tourenwagen Weltmeisterschaft gewinnt - wenn man sich an die Überlegenheit auf dieser Strecke im Vorjahr erinnert? Pepe Oriola im Seat Leon hat sich den Sieg stark erkämpft und ist nun der jüngste Sieger in der WTCC-Geschichte. Mit Michel Nykjaer in Rennen 1 gewannen gleich zwei Fahrer an einem Wochenende ihr erstes Rennen, das gibt es auch nicht allzu oft. Gerade Nykjaer macht mir einen sehr starken Eindruck. Ich glaube er wird dafür sorgen, dass die Saison nicht zum Selbstläufer für Yvan Muller wird.

Wie bereits vor zwei Wochen starteten wieder einige Serien in Monza ins Jahr 2013. Dabei gewann bei der Formel Renault 3.5 im ersten Rennen auch gleich ein Debütant - Stoffel Vandoorne will es seinem Vorgänger Robin Frijns gleichtun und im ersten Jahr um den Titel mitfahren. Den Grundstein hat er bereits gelegt: Er führt die Tabelle an.

Was wir auch gesehen haben: Herzerfrischende Zweikämpfe - gerade im ersten Drittel von Rennen 2. Die Spitzenleute der Formel Renault 3.5 rund um Antonio Felix da Costa und Kevin Magnussen sind hochtalentierte Piloten, die sich respektieren. Hier können wir noch einiges erwarten!