Nordeuropäischer Formel Renault 2.0 Cup - Saison 2018

Nordeuropäischer Formel Renault 2.0 Cup - Saison 2018 Typ 3 Info

2017   |    Übersicht aller Saisons

Der Formel Renault NEC 2018 war die dreizehnte Saison des nordeuropäischen Formel Renault Cups.

Als neues Highlight wurden zwei Rennen im Rahmen des Pau Grand Prix mit in den Kalender aufgenommen. Neben weiteren zwei Rennen in Monza fanden die übrigen Veranstaltungen als kombinierte Rennen mit dem Eurocup statt. In diesen Rennen waren nur die NEC-Piloten punkteberechtigt, alle anderen erhielten als Gastfahrer keine Punkte.
Insgesamt bestand der Kalender aus 12 Rennen.

Doureid Ghattas gewann als einer von nur vier NEC Piloten die Saison 2018.
Ohne Berücksichtigung des Gastfahrerstatus wäre Logan Sargeant NEC Sieger geworden.

Top6 der Fahrerwertung:

Meldeliste: Nordeuropäischer Formel Renault 2.0 Cup - Saison 2018

Fahrer Geb.Datum Nation  
Frankie Bird 20.08.1999 Großbritannien 4 von 12 Rennen
Lorenzo Colombo 13.09.2000 Italien 2 von 12 Rennen
Max Fewtrell 29.07.1999 Großbritannien 2 von 12 Rennen
Gabriel Gandulia 23.11.1996 Argentinien 12 von 12 Rennen
Doureid Ghattas 09.05.2002 Deutschland 12 von 12 Rennen
Phil C. Hill 22.02.2002 Deutschland 11 von 12 Rennen
Christian Lundgaard 23.07.2001 Dänemark 2 von 12 Rennen
Victor Martins 16.06.2001 Frankreich 4 von 12 Rennen
Nicolas Melin   Frankreich 2 von 12 Rennen
Charles Milesi   Frankreich 4 von 12 Rennen
Thomas Neubauer   Frankreich 4 von 12 Rennen
Alexander Peroni   Australien 2 von 12 Rennen
Nicolas Pironneau 29.01.1968 Frankreich 2 von 12 Rennen
Arthur Rougier 07.01.2000 Frankreich 2 von 12 Rennen
Logan Sargeant 31.12.2000 USA 4 von 12 Rennen
Sharon Scolari 07.12.1994 Schweiz 9 von 12 Rennen
Alexander Smolyar 19.07.2001 Rußland 2 von 12 Rennen
Neil Verhagen 18.02.2001 USA 2 von 12 Rennen
Zichao Wang   China 2 von 12 Rennen

Punktestände: Nordeuropäischer Formel Renault 2.0 Cup - Saison 2018

Fahrerwertung *

Pos Punkte Fahrer Nation
1 266 Doureid Ghattas  5 Siege Deutschland12 von 12 Rennen
2 224 Phil C. Hill  3 Siege Deutschland11 von 12 Rennen
3 216 Gabriel Gandulia Argentinien12 von 12 Rennen
4 96 Sharon Scolari Schweiz9 von 12 Rennen
5 87 Logan Sargeant  1 Sieg USA4 von 12 Rennen
6 83 Victor Martins  1 Sieg Frankreich4 von 12 Rennen
7 60 Alexander Peroni  2 Siege Australien2 von 12 Rennen
8 58 Thomas Neubauer Frankreich4 von 12 Rennen
9 57 Charles Milesi Frankreich4 von 12 Rennen
10 52 Frankie Bird Großbritannien4 von 12 Rennen
11 48 Christian Lundgaard Dänemark2 von 12 Rennen
12 35 Lorenzo Colombo Italien2 von 12 Rennen
13 10 Neil Verhagen USA2 von 12 Rennen
14 26 Arthur Rougier Frankreich2 von 12 Rennen
15 24 Max Fewtrell Großbritannien2 von 12 Rennen
16 21 Zichao Wang China2 von 12 Rennen
17 18 Alexander Smolyar Rußland2 von 12 Rennen
18 16 Nicolas Pironneau Frankreich2 von 12 Rennen
19 16 Nicolas Melin Frankreich2 von 12 Rennen

Die acht Rennen innerhalb des Eurocups wurden jeweils von Fahrern des Eurocups gewonnen: Max Fewtrell (3x), Christian Lundgaard (2x), Victor Martins (1x), Ye Yifei (1x), Logan Sargeant (1x). Da diese als Gastfahrer gewertet wurden, zählen Doureid Ghattas (5x) und Phil Hill (3x) als offizielle Sieger.

Bei der Berechnung der Anzahl der gefahrenen Rennen werden die Gastfahrer des Eurocups nicht berücksichtigt.

2017   |    Übersicht aller Saisons