Jörg Müller: Rennfahrer-Biographie - Karriere und Erfolge

Deutschland Jörg Müller JörgMüller

Copyright Fotos:
© ADAC Motorsport

Speedsport Magazine Rennfahrer Datenbank

Jörg Müller - Karriere und Erfolge:

Nation: Deutschland
Geburtstag : 03.09.1969
Geburtsort: Kerkrade

Saison   Serie / Klasse Wertung Team / Fahrzeug / Rennen  
2017 GT Japanische Super GT Serie , Klasse GT 300 26.
Studie , BMW M6 GT3 (F13)
8 von 8 Rennen
GT 24h Nürburgring Nordschleife, Klasse SP 9 GT3 (Einzelrennen)
2016 GT 24h Nürburgring Nordschleife, Klasse SP 9 GT3 (Einzelrennen)
GT Japanische Super GT Serie, Klasse GT 300 27.
Studie , BMW M6 GT3 (F13)
7 von 8 Rennen
2015 GT 24h Nürburgring Nordschleife, Klasse SP 9 GT3 (Einzelrennen) 4.
GT Japanische Super GT Serie, Klasse GT 300 11.
Studie , BMW Z4 GT3 (E89)
8 von 8 Rennen
2014 GT Asiatische LeMans Serie, Klasse GT 15.
GT Blancpain Langstrecken Serie, Klasse PRO Cup

GT 24h Nürburgring Nordschleife, Klasse SP 9 GT3 (Einzelrennen)
GT Japanische Super GT Serie, Klasse GT300 5.
Studie , BMW Z4 GT3 (E89)
8 von 8 Rennen

2013 GT Japanische Super GT Serie, Klasse GT300
GT ADAC GT Masters 24.

GT Amerikanische LeMans Serie, Klasse GT 26.

2012 GT 24h Nürburgring Nordschleife, Klasse SP 9 GT3 (Einzelrennen) 7.
GT Amerikanische LeMans Serie, Klasse GT 10.

GT Grand-Am Sportwagen Serie, Klasse GT
2011 GT 24h Nürburgring Nordschleife, Klasse E1-XP (Einzelrennen) 1.
GT 24 Stunden von LeMans, Klasse GTE Pro (Einzelrennen)
GT Interkontinentaler LeMans Cup, Klasse GTE Pro 5.
Team Schnitzer , BMW M3 GT2 (E92)
5 von 7 Rennen 1 Sieg
GT LeMans Serie (LMS), Klasse GTE Pro

2010 GT ADAC GT Masters
GT Interkontinentaler LeMans Cup, Klasse GT2 6.
GT 24 Stunden von LeMans, Klasse GT2 (Einzelrennen) 6.
GT 24h Nürburgring Nordschleife, Klasse E1-XP (Einzelrennen) 1.
GT LeMans Serie (LMS), Klasse GT2 24.

2009 GT Amerikanische LeMans Serie, Klasse GT2 27.
TW FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft 6.

2008 TW FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft 7.
Team Schnitzer , BMW 320si (E90)
24 von 24 Rennen 1 Sieg

2007 TW FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft 7.
Team Schnitzer , BMW 320si (E90)
22 von 22 Rennen 2 Siege
2006 TW FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft 2.
Team Schnitzer , BMW 320si (E90)
20 von 20 Rennen 4 Siege
2005 GT 24h Nürburgring Nordschleife, Klasse E1 (Einzelrennen) 2.
TW FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft 5.
Team Schnitzer , BMW 320i (E46)
17 von 20 Rennen 3 Siege
2004 GT 24h Nürburgring Nordschleife, Klasse E1 (Einzelrennen) 1.
TW Europäische Tourenwagenmeisterschaft 4.
Team Schnitzer , BMW 320i (E46)
20 von 20 Rennen 3 Siege
2003 TW Europäische Tourenwagenmeisterschaft 2.
Team Schnitzer , BMW 320i (E46)
20 von 20 Rennen 5 Siege
2002 TW Europäische Tourenwagenmeisterschaft 2.
Team Schnitzer , BMW 320i (E46)
20 von 20 Rennen 4 Siege
2001 GT Europäische LeMans Serie, Klasse GT 13.
Team Schnitzer , BMW M3 GTR (E46)
4 von 7 Rennen 1 Sieg
GT Amerikanische LeMans Serie, Klasse GT 1.
Team Schnitzer , BMW M3 GTR (E46)
10 von 10 Rennen 4 Siege
2000 SP Amerikanische LeMans Serie, Klasse LMP 5.
Team Schnitzer , BMW V12 LMR
11 von 12 Rennen 2 Siege
  Formel 1 (BMW Testfahrer)
1999   Amerikanische LeMans Serie (BMW, ein Rennen)
  Formel 1 (BMW Testfahrer)
1998 GT FIA GT Meisterschaft, Klasse GT1 7.
  24 Stunden von LeMans, 2. (Porsche)
  Formel 1 (Sauber Testfahrer)
1997   Formel 1 (TWR/Arrows Testfahrer)
1996 F.2 FIA Formel 3000 int. Meisterschaft 1.
RSM Marko , Lola T96/50 - Zytek
10 von 10 Rennen 2 Siege
  Deutsche Supertourenwagen, 17. (BMW)
1995   Deutsche Supertourenwagen, 12. (BMW)
1994   Deutsche Formel 3, Meister (Marko)
1993   Deutsche Formel 3, 9.
1992   Deutsche Formel 3, 7.
1991   Deutsche Formel 3, 4.
1990   Europäischer Formel Ford, Meister
  Deutsche Formel 3, 5.
1989   Deutsche Formel Ford, 3.
  Deutsche Formel Opel, Meister
1988   Deutsche Formel Ford, 7.
1987   Kartsport (78-87)


Copyright Fotos: (1) © SRO, (2) © SUPERGT.net, (3) © ADAC Motorsport, (4) © alms.com, (5) © alms.com, (6) © ELMS/DPPI, (7) © ACO/DPPI, (8) © fiawtcc.com, (9) © fiawtcc.com

Legende :

Zwischenstände während der laufenden Saison.
Siege und Top-Platzierungen in der Saisontabelle sind hervorgehoben.
Bei Teilnahme an mehreren Serien in einer Saison steht die chronologisch spätere Teilnahme immer oben.