Didier Andre - Karriere und Erfolge:

Saison   Serie / Klasse Wertung Team / Fahrzeug / Rennen
2011 GT FIA GT3 Europameisterschaft 48.
WRT, Audi R8 LMS
(10 von 12 Rennen)
2010 SP 24 Stunden von LeMans, Klasse P1 (Einzelrennen) 4.
SP LeMans Serie (LMS), Klasse P1 24.
Team Oreca, Oreca 01 - AIM
(1 von 5 Rennen)

© ACO/DPPI
2009 SP 24 Stunden von LeMans, Klasse P1 (Einzelrennen) 10.
2007 GT 24 Stunden von LeMans, Klasse GT1 (Einzelrennen) 11.
GT LeMans Serie (LMS), Klasse GT1 29.
2006 SP LeMans Serie (LMS), Klasse LMP1 3.
Pescarolo Sport, Pescarolo C60 Hybrid - Judd
(2 von 5 Rennen)
2 Siege

© ACO/DPPI
SP 24 Stunden von LeMans, Klasse LMP2 (Einzelrennen)
SP LeMans Serie (LMS), Klasse LMP2 26.
Paul Belmondo Racing, Courage C65 - Ford
(2 von 5 Rennen)

© ACO/DPPI
2005 SP 24 Stunden von LeMans, Klasse LMP2 (Einzelrennen) 3.
SP LeMans Langstrecken Serie (LMES), Klasse LMP2 13.
Paul Belmondo Racing, Courage C65 - Ford
(5 von 5 Rennen)

© ACO/DPPI
2004 SP 24 Stunden von LeMans, Klasse LMP1 (Einzelrennen) 9.
F.2 Formel Nissan V6 Weltserie 14.
KTR, Dallara SN01 - Nissan
(16 von 18 Rennen)
2003 F.2 Formel Nissan V6 Weltserie 22.
2001 F.1 Indy Racing League 20.
2000   GrandAm Serie (Riley&Scott, ein Rennen)
1999   IndyLights, 8. (PacWest)
1998   IndyLights, 2. (PacWest)
1997   IndyLights, 14. (Autosport)
1996   Französische Formel 3 (Winfield)
1995   Französische Formel 3 (Winfield)
1994   Französische Formel Campus, 3.
1993   Französische Formel Campus, 5.
  Kartsport
1992   Kartsport
1991   Kartsport
1990   Kartsport

Legende:

* Zwischenstände während einer laufenden Saison sind kursiv.

Siege und Top6-Punkte-Platzierungen sind fett hervorgehoben.

Bei Teilnahme an mehreren Serien in einer Saison, steht die chronologisch spätere Teilnahme immer oben.