Lola B02/50 - Zytek:

Saison Team / Serie
Fahrer / Rennen / Wertung
2016 Nannini Racing
Auto GP Formel Open
Armando Mangini (10 von 10 Rennen), 8.

© Auto GP
2008 Bull Racing
Euroserie 3000
Luiz Razia (13 von 15 Rennen), 4.
2 Siege
Nicolas Prost (15 von 15 Rennen), 1.
1 Sieg
Bruno Mendez (2 von 15 Rennen), 16.
Fabio Beretta (15 von 15 Rennen), 7.
Scuderia Coloni
Euroserie 3000
Raffaele Gianmaria (2 von 15 Rennen), 10.
Matteo Cozzari (2 von 15 Rennen), 20.
EmiliodeVillota Motorsport
Euroserie 3000
Matteo Cozzari (2 von 15 Rennen), 20.
Maria de Villota (1 von 15 Rennen), 22.
Durango
Euroserie 3000
Omar Julian Leal Covelli (15 von 15 Rennen), 6.
Emmebi Motorsport
Euroserie 3000
Juan Ramon Zapata (13 von 15 Rennen), 17.
Francesco Dracone (13 von 15 Rennen), 18.
GP Racing
Euroserie 3000
Fabio Onidi (15 von 15 Rennen), 2.
2 Siege
Roldan Rodriguez (4 von 15 Rennen), 8.
2 Siege
Pastor Maldonado (1 von 15 Rennen), 12.
1 Sieg
Fabrizio Crestani (10 von 15 Rennen), 5.
3 Siege
Sighinolfi Autoracing
Euroserie 3000
Felipe Guimaraes (2 von 15 Rennen), 9.
Bruno Mendez (2 von 15 Rennen), 16.
Matteo Cozzari (6 von 15 Rennen), 20.
Diego Romanini (2 von 15 Rennen), 21.
Clivio Piccione (2 von 15 Rennen), 11.
David Garza (2 von 15 Rennen), 13.
1 Sieg
Edoardo Piscopo (2 von 15 Rennen), 14.
Rodolfo Gonzalez (2 von 15 Rennen), 19.
TP Formula
Euroserie 3000
Felipe Guimaraes (4 von 15 Rennen), 9.
Marko Asmer (0 von 15 Rennen)
Davide Rigon (1 von 15 Rennen), 15.
Adam Langley-Khan (12 von 15 Rennen), 3.
3 Siege
2007 2G Racing
Euroserie 3000
Giuseppe Chiminelli (2 von 16 Rennen)
Francesco Dracone (12 von 16 Rennen), 22.
Auto Sport Racing
Euroserie 3000
Francesco Dracone (2 von 16 Rennen), 22.
Jimmy Auby (6 von 16 Rennen), 16.
Vladimir Arabadzhiev (16 von 16 Rennen), 7.
Durango
Euroserie 3000
Omar Julian Leal Covelli (16 von 16 Rennen), 10.
Elk Motorsport
Euroserie 3000
Mehdi Bennani (12 von 16 Rennen), 14.
Christiano Tuka Rocha (2 von 16 Rennen), 17.
Johnny, jr. Cecotto (2 von 16 Rennen), 20.
Sebastian Merchan (8 von 16 Rennen), 8.
Manuel, jr. Saez-Merino (2 von 16 Rennen), 12.
1 Sieg
Emilio, jr. de Villota (2 von 16 Rennen), 21.
Giacomo Ricci (4 von 16 Rennen), 5.
1 Sieg
Alx Danielsson (8 von 16 Rennen), 6.
1 Sieg
Luiz Razia (8 von 16 Rennen), 3.
Fisichella Motor Sport
Euroserie 3000
Luiz Razia (8 von 16 Rennen), 3.
G-Tec
Euroserie 3000
Jason Tahinci (4 von 16 Rennen), 13.
Sebastian Merchan (2 von 16 Rennen), 8.
Giacomo Ricci (2 von 16 Rennen), 5.
1 Sieg
Martin Kudzak (2 von 16 Rennen), 19.
Pastor Maldonado (2 von 16 Rennen), 11.
1 Sieg
Giandomenico Sposito (4 von 16 Rennen), 23.
Ananda Mikola (2 von 16 Rennen), 15.
Celso Miguez Pereira (2 von 16 Rennen), 18.
Kasper Andersen (6 von 16 Rennen), 9.
GP Racing
Euroserie 3000
Davide Rigon (16 von 16 Rennen), 1.
5 Siege
Diego Nunes (16 von 16 Rennen), 2.
4 Siege
RC Motorsport
Euroserie 3000
Oliver Martini (16 von 16 Rennen), 4.
2 Siege
2006 Team Astromega
Euroserie 3000
Christiano Tuka Rocha (2 von 18 Rennen), 4.
Oliver Martini (2 von 18 Rennen), 9.
Jason Tahinci (2 von 18 Rennen), 16.
Auto Sport Racing
Euroserie 3000
Gavin Cronje (18 von 18 Rennen), 10.
Stefano Gattuso (13 von 18 Rennen), 11.
Avelon Formula
Euroserie 3000
Ivan Bellarosa (15 von 18 Rennen)
Oliver Martini (10 von 18 Rennen), 9.
Fausto Ippoliti (2 von 18 Rennen), 12.
Stefano Attianese (2 von 18 Rennen)
Charouz Racing System
Internationales Formel 3000 Masters
Jan Charouz (15 von 15 Rennen), 1.
2 Siege
Jaroslav Janis (6 von 15 Rennen), 3.
4 Siege
Filip Salaquarda (2 von 15 Rennen), 12.
Vitaly Petrov (2 von 15 Rennen)
Luiz Razia (3 von 15 Rennen), 8.
3 Siege
Scuderia Coloni
Euroserie 3000
Johnny, jr. Cecotto (2 von 18 Rennen), 17.
Francesco Provenzano (2 von 18 Rennen)
Bianca Steiner (2 von 18 Rennen)
Euronova Racing
Euroserie 3000
Francesco Dracone (12 von 18 Rennen)
Vitaly Petrov (17 von 18 Rennen), 3.
4 Siege
Marcello Puglisi (8 von 18 Rennen)
Jerome d'Ambrosio (10 von 18 Rennen), 5.
Fisichella Motor Sport
Euroserie 3000
Paolo Maria Nocera (12 von 18 Rennen), 13.
Marco Mocci (4 von 18 Rennen), 19.
Giacomo Ricci (18 von 18 Rennen), 1.
5 Siege
Marco Bonanomi (18 von 18 Rennen), 2.
6 Siege
GP Racing
Euroserie 3000
Juan Caceres (11 von 18 Rennen), 7.
Davide Rigon (2 von 18 Rennen), 14.
Fausto Ippoliti (4 von 18 Rennen), 12.
1 Sieg
Christiano Tuka Rocha (11 von 18 Rennen), 4.
1 Sieg
Roldan Rodriguez (13 von 18 Rennen), 6.
1 Sieg
Diego Nunes (2 von 18 Rennen), 15.
Scuderia Famà
Internationales Formel 3000 Masters
Giovanni Faraonio (3 von 15 Rennen), 24.
Traini Corse
Euroserie 3000
Glauco Solieri (2 von 18 Rennen), 20.
Alex Ciompi (4 von 18 Rennen), 18.
Matteo Cressoni (16 von 18 Rennen), 8.
2005 Team Astromega
italienische Formel 3000
Giacomo Ricci (8 von 8 Rennen), 3.
Toni Vilander (5 von 8 Rennen), 4.
1 Sieg
Qing Hua Ma (1 von 8 Rennen)
Azeta Racing
italienische Formel 3000
Matteo Pellegrino (1 von 8 Rennen)
BCN Competicion
italienische Formel 3000
Matteo Grassotto (1 von 8 Rennen)
Matteo Cressoni (3 von 8 Rennen), 12.
Matias Russo (3 von 8 Rennen), 21.
Raffaele Gianmaria (2 von 8 Rennen), 10.
Durango
italienische Formel 3000
Christian Danner (1 von 8 Rennen), 22.
Maro Engel (5 von 8 Rennen), 7.
Christiano Tuka Rocha (1 von 8 Rennen), 14.
Giuliano de Magryres (1 von 8 Rennen)
Euronova Racing
italienische Formel 3000
Riccardo Mari (1 von 8 Rennen)
Giacomo Piccini (3 von 8 Rennen), 15.
Fisichella Motor Sport
italienische Formel 3000
Alex Ciompi (8 von 8 Rennen), 6.
1 Sieg
Luca Filippi (8 von 8 Rennen), 1.
4 Siege
GP Racing
italienische Formel 3000
Juan Caceres (8 von 8 Rennen), 5.
Fabrizio del Monte (3 von 8 Rennen), 8.
Alex Lloyd (2 von 8 Rennen), 16.
Toni Vilander (3 von 8 Rennen), 4.
ma-con Motorsport
italienische Formel 3000
Jan Charouz (6 von 8 Rennen), 11.
Jaroslav Janis (7 von 8 Rennen), 2.
1 Sieg
Michael Vorba (1 von 8 Rennen), 22.
Sighinolfi Autoracing
italienische Formel 3000
Bernhard Auinger (6 von 8 Rennen), 13.
Emilio, jr. de Villota (1 von 8 Rennen), 20.
Michael Vorba (1 von 8 Rennen), 22.
Gabriele Lancieri (1 von 8 Rennen), 19.
Pastor Maldonado (4 von 8 Rennen), 9.
1 Sieg
Giacomo Piccini (1 von 8 Rennen), 15.
2004 Arden International
FIA Formel 3000 int. Meisterschaft
Robert Doornbos (10 von 10 Rennen), 3.
1 Sieg
Vitantonio Liuzzi (10 von 10 Rennen), 1.
7 Siege
Team Astromega
FIA Formel 3000 int. Meisterschaft
Nico Verdonck (9 von 10 Rennen), 15.
Raffaele Gianmaria (1 von 10 Rennen), 8.
Jan Heylen (4 von 10 Rennen), 16.
Olivier Tielemans (5 von 10 Rennen)
BCN Competicion
FIA Formel 3000 int. Meisterschaft
Esteban Guerrieri (10 von 10 Rennen), 7.
Enrico Toccacelo (10 von 10 Rennen), 2.
1 Sieg
CMS Performance
FIA Formel 3000 int. Meisterschaft
Matthias Lauda (10 von 10 Rennen), 13.
Jose Maria Lopez (10 von 10 Rennen), 6.
Scuderia Coloni
FIA Formel 3000 int. Meisterschaft
Can Artam (6 von 10 Rennen)
Chanoch Nissany (3 von 10 Rennen)
Jeffrey van Hooydonk (4 von 10 Rennen), 11.
Patrick Friesacher (5 von 10 Rennen), 5.
1 Sieg
Durango
FIA Formel 3000 int. Meisterschaft
Rodrigo Ribeiro (4 von 10 Rennen), 17.
Ernesto Jose Viso (6 von 10 Rennen), 12.
Yannick Schroeder (8 von 10 Rennen), 9.
Matteo Meneghello (1 von 10 Rennen)
Michele Rugolo (1 von 10 Rennen)
ma-con Motorsport
FIA Formel 3000 int. Meisterschaft
Tomas Enge (10 von 10 Rennen), 4.
Tony Schmidt (9 von 10 Rennen), 10.
Spero Engineering
FIA Formel 3000 int. Meisterschaft
Ferdinando Monfardini (10 von 10 Rennen)
Raffaele Gianmaria (8 von 10 Rennen), 8.
Matteo Grassotto (2 von 10 Rennen), 18.
Super Nova Racing
FIA Formel 3000 int. Meisterschaft
Alan van der Merwe (7 von 10 Rennen), 14.
Can Artam (3 von 10 Rennen)
Patrick Friesacher (4 von 10 Rennen), 5.
Jeffrey van Hooydonk (6 von 10 Rennen), 11.
2003 Arden International
FIA Formel 3000 int. Meisterschaft
Townsend Bell (10 von 10 Rennen), 9.
Björn Wirdheim (10 von 10 Rennen), 1.
3 Siege
Team Astromega
FIA Formel 3000 int. Meisterschaft
Jeffrey van Hooydonk (6 von 10 Rennen), 13.
Michael Keohane (2 von 10 Rennen)
Tony Schmidt (10 von 10 Rennen), 11.
BCN Competicion
FIA Formel 3000 int. Meisterschaft
Valerio Scassellati (4 von 10 Rennen)
Alessandro Piccolo (3 von 10 Rennen)
Marc Hynes (1 von 10 Rennen)
Ferdinando Monfardini (2 von 10 Rennen)
Rob Nguyen (3 von 10 Rennen), 15.
Will Langhorne (5 von 10 Rennen)
Giovanni Berton (1 von 10 Rennen)
Brand Motorsports
FIA Formel 3000 int. Meisterschaft
Gary Paffett (1 von 10 Rennen)
Nicolas Minassian (1 von 10 Rennen)
Scuderia Coloni
FIA Formel 3000 int. Meisterschaft
Zsolt Baumgartner (8 von 10 Rennen), 14.
Christian Montanari (1 von 10 Rennen)
Ricardo Sperafico (10 von 10 Rennen), 2.
2 Siege
Den Bla Avis
FIA Formel 3000 int. Meisterschaft
Robbie Kerr (0 von 10 Rennen)
Philip Giebler (4 von 10 Rennen), 17.
Nicolas Kiesa (6 von 10 Rennen), 7.
1 Sieg
Durango
FIA Formel 3000 int. Meisterschaft
Giorgio Pantano (10 von 10 Rennen), 3.
2 Siege
Raffaele Gianmaria (10 von 10 Rennen), 10.
ISR-Charouz
FIA Formel 3000 int. Meisterschaft
Yannick Schroeder (8 von 10 Rennen), 12.
Jaroslav Janis (9 von 10 Rennen), 8.
Red Bull Junior Team
FIA Formel 3000 int. Meisterschaft
Patrick Friesacher (8 von 10 Rennen), 5.
1 Sieg
Bernhard Auinger (2 von 10 Rennen)
Vitantonio Liuzzi (10 von 10 Rennen), 4.
Super Nova Racing
FIA Formel 3000 int. Meisterschaft
Enrico Toccacelo (10 von 10 Rennen), 6.
1 Sieg
Derek Hill (6 von 10 Rennen), 16.
Nicolas Kiesa (1 von 10 Rennen), 7.
Sam Hancock (2 von 10 Rennen)
2002 Arden International
FIA Formel 3000 int. Meisterschaft
Tomas Enge (12 von 12 Rennen), 3.
3 Siege
Björn Wirdheim (12 von 12 Rennen), 4.
1 Sieg
Team Astromega
FIA Formel 3000 int. Meisterschaft
Rob Nguyen (12 von 12 Rennen), 14.
Mario Haberfeld (12 von 12 Rennen), 7.
Scuderia Coloni
FIA Formel 3000 int. Meisterschaft
Giorgio Pantano (12 von 12 Rennen), 2.
3 Siege
Enrico Toccacelo (12 von 12 Rennen), 9.
1 Sieg
Durango
FIA Formel 3000 int. Meisterschaft
Rodrigo Sperafico (12 von 12 Rennen), 6.
1 Sieg
Alexander Müller (5 von 12 Rennen)
Derek Hill (7 von 12 Rennen)
European Formula Racing
FIA Formel 3000 int. Meisterschaft
David Saelens (5 von 12 Rennen)
Alexander Müller (4 von 12 Rennen)
Justin Keen (3 von 12 Rennen)
Alexandre Sperafico (9 von 12 Rennen)
Kristian Kolby (3 von 12 Rennen)
Nordic Racing
FIA Formel 3000 int. Meisterschaft
Zsolt Baumgartner (12 von 12 Rennen), 15.
Ryan Briscoe (7 von 12 Rennen)
Thed Björk (5 von 12 Rennen)
Petrobras Junior Team
FIA Formel 3000 int. Meisterschaft
Ricardo Sperafico (12 von 12 Rennen), 5.
Antonio Pizzonia (12 von 12 Rennen), 8.
PSM Racing Line
FIA Formel 3000 int. Meisterschaft
Nicolas Kiesa (11 von 12 Rennen), 12.
Tony Schmidt (11 von 12 Rennen)
RSM Marko
FIA Formel 3000 int. Meisterschaft
Patrick Friesacher (12 von 12 Rennen), 10.
Ricardo Mauricio (12 von 12 Rennen), 11.
Super Nova Racing
FIA Formel 3000 int. Meisterschaft
Tiago Monteiro (12 von 12 Rennen), 13.
Sebastien Bourdais (12 von 12 Rennen), 1.
3 Siege

Legende:

* Zwischenstände während einer laufenden Saison sind kursiv.