Porsche 911 GT2 R (993):

Saison Team / Serie
Fahrer / Rennen / Wertung
2003 Proton Competition
FIA GT Meisterschaft, Klasse GT
Christian Ried (3 von 10 Rennen)
Gerold Ried (3 von 10 Rennen)
Mauro Casadei (1 von 10 Rennen)
Moreno Soli (1 von 10 Rennen)
Maciej Marcinkiewicz (1 von 10 Rennen)
Proton Competition
Grand-Am Sportwagen Serie, Klasse GTS
Christian Ried (1 von 12 Rennen)
Gerold Ried (1 von 12 Rennen)
Manfred Jurasz (1 von 12 Rennen)
Mauro Casadei (1 von 12 Rennen)
Alda Motorsport
FIA GT Meisterschaft, Klasse GT
Maciej Stanco (1 von 10 Rennen)
Mauro Casadei (1 von 10 Rennen)
Moreno Soli (1 von 10 Rennen)
G&W Motorsports
Grand-Am Sportwagen Serie, Klasse GTS
Danny Marshall (0 von 12 Rennen)
Steve Marshall (1 von 12 Rennen), 45.
Shawn Bayliff (1 von 12 Rennen), 45.
2002 Proton Competition
FIA GT Meisterschaft, Klasse GT
Horst Felbermayer (7 von 10 Rennen)
Horst, jr. Felbermayer (5 von 10 Rennen)
Giovanni Caligaris (1 von 10 Rennen)
Mauro Casadei (0 von 10 Rennen), 37.
Gerold Ried (10 von 10 Rennen), 36.
Manfred Jurasz (2 von 10 Rennen)
Mauro Casadei (5 von 10 Rennen), 37.
Klaus Horn (1 von 10 Rennen)
Christian Ried (7 von 10 Rennen), 38.
Raffaele Sangiuolo (1 von 10 Rennen)
Alda Motorsport
FIA GT Meisterschaft, Klasse GT
Andrzej Dziurka (2 von 10 Rennen)
Wojciech Dobrzanski (1 von 10 Rennen)
Maciej Stanco (2 von 10 Rennen)
Maciej Marcinkiewicz (1 von 10 Rennen)
2001 Konrad Motorsport
Europäische LeMans Serie, Klasse GTS
Maciej Stanco (1 von 7 Rennen), 9.
Bernardo Sa'Nogueira (1 von 7 Rennen), 13.
Haberthur Racing
Grand-Am Sportwagen Serie, Klasse GTS
Mauro Casadei (0 von 10 Rennen)
Stefano Bucci (0 von 10 Rennen)
Andrea Garbagnati (0 von 10 Rennen)
Manuel Nicolaïdis (0 von 10 Rennen)
Bovi Motorsport
FIA GT Meisterschaft, Klasse GT
Kálmán Bódis (1 von 11 Rennen)
Attila Barta (1 von 11 Rennen)
Ferenc Ratkai (1 von 11 Rennen)
Autorlando Sport
FIA GT Meisterschaft, Klasse GT
Gabriele Sabatini (6 von 11 Rennen), 44.
Marco Spinelli (5 von 11 Rennen), 44.
Fabio Villa (1 von 11 Rennen), 46.
Mauro Casadei (1 von 11 Rennen)
Emanuele Moncini (1 von 11 Rennen)
Luciano Linossi (1 von 11 Rennen)
Raffaele Sangiuolo (1 von 11 Rennen)
Proton Competition
FIA GT Meisterschaft, Klasse GT
Horst Felbermayer (4 von 11 Rennen)
Horst, jr. Felbermayer (4 von 11 Rennen)
Luca Pazzaglia (2 von 11 Rennen)
Christian Ried (8 von 11 Rennen)
Mauro Casadei (2 von 11 Rennen)
Gerold Ried (6 von 11 Rennen)
Proton Competition
Grand-Am Sportwagen Serie, Klasse GTS
Horst Felbermayer (1 von 10 Rennen)
Horst, jr. Felbermayer (1 von 10 Rennen)
Christian Ried (1 von 10 Rennen), 42.
Gerold Ried (1 von 10 Rennen), 47.
Cirtek Motorsport
Europäische LeMans Serie, Klasse GTS
Stephen Stokoe (1 von 7 Rennen), 13.
Charlie Cox (1 von 7 Rennen), 13.
Rob Schirle (1 von 7 Rennen), 13.
Cirtek Motorsport
Grand-Am Sportwagen Serie, Klasse GTS
David Warnock (1 von 10 Rennen)
Bernardo Sa'Nogueira (1 von 10 Rennen)
Ugo Colombo (1 von 10 Rennen), 52.
Christian D'Agostin (1 von 10 Rennen)
Schumacher Racing
Grand-Am Sportwagen Serie, Klasse GTS
Larry Schumacher (2 von 10 Rennen), 4.
Robert Nearn (1 von 10 Rennen), 24.
Wolfgang Kaufmann (1 von 10 Rennen), 31.
G&W Motorsports
Grand-Am Sportwagen Serie, Klasse GTS
Steve Marshall (10 von 10 Rennen), 3.
Danny Marshall (2 von 10 Rennen), 12.
Michael Schrom (1 von 10 Rennen), 36.
Cort Wagner (6 von 10 Rennen), 5.
Rick Polk (1 von 10 Rennen)
Darren Law (1 von 10 Rennen)
Johannes van Overbeek (1 von 10 Rennen), 48.
Tim Holt (1 von 10 Rennen), 50.
2000 Roock Racing
Amerikanische LeMans Serie, Klasse GTS
Zak Brown (11 von 12 Rennen), 7.
Mike Fitzgerald (2 von 12 Rennen), 21.
Stephen Earle (1 von 12 Rennen)
Manfred Jurasz (1 von 12 Rennen)
Jürgen Lorenz (0 von 12 Rennen)
Spencer Trenery (1 von 12 Rennen), 34.
Claudia Hürtgen (1 von 12 Rennen)
Hubert Haupt (3 von 12 Rennen), 22.
Vic Rice (11 von 12 Rennen), 5.
Martin Snow (1 von 12 Rennen), 35.
Roock Racing
Grand-Am Sportwagen Serie, Klasse GTO
Cort Wagner (1 von 10 Rennen), 15.
Mark Montgomery (1 von 10 Rennen), 4.
Zak Brown (2 von 10 Rennen), 63.
David Warnock (1 von 10 Rennen), 66.
Spencer Trenery (2 von 10 Rennen), 11.
Vic Rice (2 von 10 Rennen), 19.
Hubert Haupt (2 von 10 Rennen), 14.
Stephen Earle (2 von 10 Rennen), 18.
Claudia Hürtgen (1 von 10 Rennen)
Nigel Smith (1 von 10 Rennen)
Robert Nearn (1 von 10 Rennen), 58.
Hisashi Wada-Q (1 von 10 Rennen)
Konrad Motorsport
FIA GT Meisterschaft, Klasse GT
Kurt Thiim (1 von 10 Rennen)
Manfred Jurasz (1 von 10 Rennen)
Jürgen von Gartzen (8 von 10 Rennen), 16.
Franz Konrad (8 von 10 Rennen), 16.
Konrad Motorsport
Amerikanische LeMans Serie, Klasse GTS
Franz Konrad (2 von 12 Rennen), 20.
Charlie Slater (2 von 12 Rennen), 19.
John Paul jr. (1 von 12 Rennen), 29.
Jürgen von Gartzen (1 von 12 Rennen), 35.
Michel Neugarten (1 von 12 Rennen)
Manfred Jurasz (1 von 12 Rennen)
Konrad Motorsport
Grand-Am Sportwagen Serie, Klasse GTO
Jürgen von Gartzen (1 von 10 Rennen), 59.
Charlie Slater (1 von 10 Rennen), 59.
Peter Kitchak (1 von 10 Rennen), 59.
Calum Lockie (1 von 10 Rennen), 59.
Haberthur Racing
FIA GT Meisterschaft, Klasse GT
Patrick Vuillaume (5 von 10 Rennen)
Paco Orti (1 von 10 Rennen)
Jacques Corbet (1 von 10 Rennen)
Renato Premoli (1 von 10 Rennen)
Antonio de Castro (1 von 10 Rennen)
Luca Cattaneo (1 von 10 Rennen)
Michel Ligonnet (1 von 10 Rennen)
Mauro Casadei (5 von 10 Rennen)
Alberto Castello (1 von 10 Rennen)
Walter Meloni (1 von 10 Rennen)
Nuno Mousinho Esteves (1 von 10 Rennen)
Riccardo Schmid (1 von 10 Rennen)
Manfred Jurasz (2 von 10 Rennen)
Erik Bruynoghe (1 von 10 Rennen)
Andrea Garbagnati (1 von 10 Rennen)
Roberto Orlandi (1 von 10 Rennen)
Haberthur Racing
Grand-Am Sportwagen Serie, Klasse GTO
Patrick Vuillaume (1 von 10 Rennen)
Ugo Colombo (1 von 10 Rennen)
Anssi Muenz (1 von 10 Rennen)
Dieter Faller (1 von 10 Rennen)
Mauro Casadei (1 von 10 Rennen)
Stefano Bucci (1 von 10 Rennen)
Andrea Garbagnati (1 von 10 Rennen)
Renato Mastropietro (1 von 10 Rennen)
Freisinger Motorsport
FIA GT Meisterschaft, Klasse GT
Yukihiro Hane (9 von 10 Rennen), 21.
Ernst Palmberger (10 von 10 Rennen), 20.
Cyrill Chateau (1 von 10 Rennen)
Bob Wollek (3 von 10 Rennen), 18.
Wolfgang Kaufmann (10 von 10 Rennen), 7.
1 Sieg
Stephane Ortelli (2 von 10 Rennen)
Bert Longin (1 von 10 Rennen), 26.
Gottfried Armin Grasser (1 von 10 Rennen), 22.
Hubert Haupt (2 von 10 Rennen), 13.
1 Sieg
Michael Trunk (1 von 10 Rennen), 38.
Freisinger Motorsport
Amerikanische LeMans Serie, Klasse GTS
Stephane Ortelli (1 von 12 Rennen), 32.
Wolfgang Kaufmann (1 von 12 Rennen), 32.
Freisinger Motorsport
Grand-Am Sportwagen Serie, Klasse GTO
Ulrich Gallade (1 von 10 Rennen), 42.
Manfred Jurasz (1 von 10 Rennen), 42.
Klaus Horn (1 von 10 Rennen)
Raymond Lintott (1 von 10 Rennen)
Allen Ziegelman (1 von 10 Rennen)
Wolfgang Kaufmann (1 von 10 Rennen), 33.
Ernst Palmberger (1 von 10 Rennen), 33.
Lance Stewart (1 von 10 Rennen), 33.
Bovi Motorsport
FIA GT Meisterschaft, Klasse GT
Kálmán Bódis (0 von 10 Rennen)
Attila Barta (0 von 10 Rennen)
Andras Bakos (0 von 10 Rennen)
Autorlando Sport
FIA GT Meisterschaft, Klasse GT
Marco Spinelli (10 von 10 Rennen)
Gabriele Sabatini (9 von 10 Rennen)
Fabio Villa (9 von 10 Rennen)
Manfred Jurasz (1 von 10 Rennen)
Proton Competition
FIA GT Meisterschaft, Klasse GT
Christian Ried (10 von 10 Rennen)
Gerold Ried (10 von 10 Rennen)
Mauro Casadei (2 von 10 Rennen)
Renato Mastropietro (1 von 10 Rennen)
Proton Competition
Amerikanische LeMans Serie, Klasse GTS
Christian Ried (1 von 12 Rennen), 29.
Gerold Ried (1 von 12 Rennen), 29.
Proton Competition
Grand-Am Sportwagen Serie, Klasse GTO
Christian Ried (1 von 10 Rennen), 49.
Gerold Ried (1 von 10 Rennen), 49.
Horst Felbermayer (1 von 10 Rennen)
Horst, jr. Felbermayer (1 von 10 Rennen)
Seikel Motorsport
FIA GT Meisterschaft, Klasse GT
Jacques Piattier (2 von 10 Rennen)
Francis Werner (2 von 10 Rennen)
RWS Motorsport
FIA GT Meisterschaft, Klasse GT
Horst Felbermayer (4 von 10 Rennen)
Horst, jr. Felbermayer (4 von 10 Rennen)
BVB Motorsport
FIA GT Meisterschaft, Klasse GT
Geoff Lister (0 von 10 Rennen)
Maxwell Beaverbrook (0 von 10 Rennen)
BVB Motorsport
Amerikanische LeMans Serie, Klasse GTS
Geoff Lister (1 von 12 Rennen), 39.
Maxwell Beaverbrook (1 von 12 Rennen), 39.
Cirtek Motorsport
FIA GT Meisterschaft, Klasse GT
Jonathan Baker (1 von 10 Rennen)
Charlie Cox (1 von 10 Rennen)
Schumacher Racing
Grand-Am Sportwagen Serie, Klasse GTO
Martin Snow (1 von 10 Rennen), 39.
Larry Schumacher (1 von 10 Rennen), 39.
John O'Steen (1 von 10 Rennen), 39.
Stuart Hayner (1 von 10 Rennen), 5.
Wieth Racing
FIA GT Meisterschaft, Klasse GT
Niko Wieth (9 von 10 Rennen), 36.
Franz Wieth (9 von 10 Rennen), 36.
Estoril Racing
FIA GT Meisterschaft, Klasse GT
Manuel Monteiro (2 von 10 Rennen)
Michel Monteiro (3 von 10 Rennen)
Oscar Rovelli (1 von 10 Rennen)
Atzberger
FIA GT Meisterschaft, Klasse GT
Rupert Atzberger (1 von 10 Rennen)
Siegfried Kaser (1 von 10 Rennen)
Don McGill
Amerikanische LeMans Serie, Klasse GTS
Sam Shalala (1 von 12 Rennen), 35.
Bertrand Godin (1 von 12 Rennen), 35.
Multimatic Motorsports
Amerikanische LeMans Serie, Klasse GTS
David Lacey (1 von 12 Rennen), 46.
Greg Wilkins (1 von 12 Rennen), 46.
Intersport Racing
Amerikanische LeMans Serie, Klasse GTS
Vic Rice (1 von 12 Rennen), 5.
Kevin Buckler (1 von 12 Rennen)
Doncaster Racing
Grand-Am Sportwagen Serie, Klasse GTO
David Lacey (3 von 10 Rennen), 6.
1 Sieg
Greg Wilkins (3 von 10 Rennen), 6.
1 Sieg
Peter Czapka (1 von 10 Rennen), 52.
1999 Roock Racing
FIA GT Meisterschaft, Klasse GT
John Robinson (2 von 10 Rennen)
Michael Eschmann (4 von 10 Rennen), 35.
Hugh Price (2 von 10 Rennen)
Paul Hulverscheid (4 von 10 Rennen), 34.
Sascha Maassen (3 von 10 Rennen), 25.
Ben Lievens (1 von 10 Rennen)
Michel Meers (1 von 10 Rennen)
Hubert Haupt (5 von 10 Rennen), 38.
Andre Ahrle (5 von 10 Rennen), 38.
Raffaele Sangiuolo (1 von 10 Rennen)
Stephane Ortelli (5 von 10 Rennen), 32.
Claudia Hürtgen (5 von 10 Rennen), 33.
Adam Topping (1 von 10 Rennen)
Ugo Colombo (1 von 10 Rennen)
Rob Schirle (1 von 10 Rennen)
Konrad Motorsport
FIA GT Meisterschaft, Klasse GT
Charlie Slater (2 von 10 Rennen)
Ugo Colombo (1 von 10 Rennen)
Jesus Diez de Villarroel (1 von 10 Rennen)
Batti Pregliasco (1 von 10 Rennen)
Peter Worm (1 von 10 Rennen)
Franz Konrad (10 von 10 Rennen), 15.
Bob Wollek (4 von 10 Rennen), 10.
Mike Hezemans (3 von 10 Rennen), 27.
Altfried Heger (1 von 10 Rennen), 40.
Sascha Maassen (2 von 10 Rennen), 25.
Haberthur Racing
FIA GT Meisterschaft, Klasse GT
Mauro Casadei (10 von 10 Rennen)
Andrea Garbagnati (7 von 10 Rennen)
Stefano Bucci (4 von 10 Rennen)
Ivan Jacoma (1 von 10 Rennen)
Roberto Mangifesta (1 von 10 Rennen)
Massimo Cattori (1 von 10 Rennen)
Michel Neugarten (4 von 10 Rennen)
Luca Cappellari (9 von 10 Rennen)
Filippo Salvarani (1 von 10 Rennen)
Patrice Goueslard (3 von 10 Rennen)
Angelo Zadra (1 von 10 Rennen)
Patrick Vuillaume (6 von 10 Rennen)
Raffaele Sangiuolo (2 von 10 Rennen)
Marco Spinelli (1 von 10 Rennen)
Axel Rohr (1 von 10 Rennen)
Paolo Rapetti (1 von 10 Rennen)
David Kicak (1 von 10 Rennen)
Jacques Corbet (1 von 10 Rennen)
Rino Mastronardi (1 von 10 Rennen)
Freisinger Motorsport
FIA GT Meisterschaft, Klasse GT
Manfred Jurasz (10 von 10 Rennen), 36.
Raymond Lintott (1 von 10 Rennen)
Luis Marques (1 von 10 Rennen)
Yukihiro Hane (7 von 10 Rennen), 37.
Lance Stewart (1 von 10 Rennen), 40.
Wolfgang Kaufmann (10 von 10 Rennen), 8.
Michel Ligonnet (7 von 10 Rennen), 14.
Bob Wollek (3 von 10 Rennen), 10.
Bovi Motorsport
FIA GT Meisterschaft, Klasse GT
Kálmán Bódis (1 von 10 Rennen)
Ferenc Ratkai (1 von 10 Rennen)
Attila Barta (1 von 10 Rennen)
Zoltan Zengö (0 von 10 Rennen)
Ebimotors
FIA GT Meisterschaft, Klasse GT
Massimo Frigerio (1 von 10 Rennen)
Fabio Babini (1 von 10 Rennen)
Grassi
FIA GT Meisterschaft, Klasse GT
Ruggero Grassi (1 von 10 Rennen)
Anssi Münz (1 von 10 Rennen)
Autorlando Sport
FIA GT Meisterschaft, Klasse GT
Marco Spinelli (2 von 10 Rennen)
Gabriele Sabatini (2 von 10 Rennen)
Fabio Villa (2 von 10 Rennen)
Proton Competition
FIA GT Meisterschaft, Klasse GT
Patrick Vuillaume (4 von 10 Rennen)
Christian Ried (8 von 10 Rennen)
Gerold Ried (8 von 10 Rennen)
Seikel Motorsport
FIA GT Meisterschaft, Klasse GT
Renato Mastropietro (2 von 10 Rennen)
Raffaele Sangiuolo (2 von 10 Rennen)
Claudio Padovani (2 von 10 Rennen)
Paolo Zanichelli (1 von 10 Rennen)
Bernard Schwach (1 von 10 Rennen)
Jacques Schwach (1 von 10 Rennen)
Didier van Straaten (1 von 10 Rennen)
Max Cohen-Olivar (2 von 10 Rennen)
Xavier Pompidu (2 von 10 Rennen), 26.
Christian Vogler (1 von 10 Rennen)
Ruggero Grassi (1 von 10 Rennen)
Paolo Rapetti (1 von 10 Rennen)
Robert Nearn (7 von 10 Rennen)
Nigel Smith (6 von 10 Rennen)
Ernst Palmberger (6 von 10 Rennen)
Robert Wilson (1 von 10 Rennen)
RWS Motorsport
FIA GT Meisterschaft, Klasse GT
Horst Felbermayer (7 von 10 Rennen)
Horst, jr. Felbermayer (7 von 10 Rennen)
BVB Motorsport
FIA GT Meisterschaft, Klasse GT
Maxwell Beaverbrook (2 von 10 Rennen)
Geoff Lister (1 von 10 Rennen)
Martin Stretton (1 von 10 Rennen)
Sonauto Levallois
FIA GT Meisterschaft, Klasse GT
Michel Neugarten (1 von 10 Rennen)
Jean-Pierre Jarier (2 von 10 Rennen)
Fancois Lafon (2 von 10 Rennen)
Paul Belmondo Racing
FIA GT Meisterschaft, Klasse GT
Francis Werner (5 von 10 Rennen)
Philippe Auvray (3 von 10 Rennen)
Jacques Piattier (5 von 10 Rennen)
Cirtek Motorsport
FIA GT Meisterschaft, Klasse GT
Charlie Cox (1 von 10 Rennen)
Jonathan Baker (1 von 10 Rennen)
Rob Schirle (1 von 10 Rennen)
Schumacher Racing
FIA GT Meisterschaft, Klasse N-GT
Larry Schumacher (2 von 10 Rennen)
2 Siege
Cort Wagner (1 von 10 Rennen)
1 Sieg
John O'Steen (2 von 10 Rennen)
2 Siege
Wieth Racing
FIA GT Meisterschaft, Klasse N-GT
Franz Wieth (1 von 10 Rennen)
Niko Wieth (1 von 10 Rennen)
Gammon Megaspeed
FIA GT Meisterschaft, Klasse N-GT
Samson Chan (1 von 10 Rennen)
Alex Li (1 von 10 Rennen)
Andrew Lo (1 von 10 Rennen)
1998 Larbre Compétition
FIA GT Meisterschaft, Klasse GT2
Jack Leconte (2 von 10 Rennen)
Andre Ahrle (10 von 10 Rennen), 23.
Ratanakol Prutirat (5 von 10 Rennen), 45.
Tim Sugden (1 von 10 Rennen)
Peter Owen (1 von 10 Rennen)
Robert Nearn (1 von 10 Rennen)
John Robinson (1 von 10 Rennen)
Hugh Price (1 von 10 Rennen)
Andy Pilgrim (1 von 10 Rennen), 40.
Dirk Layer (1 von 10 Rennen), 37.
Rob Schirle (1 von 10 Rennen), 37.
Bruno Eichmann (10 von 10 Rennen), 4.
1 Sieg
Sascha Maassen (7 von 10 Rennen), 8.
1 Sieg
Hisashi Wada-Q (1 von 10 Rennen)
Mike Hezemans (5 von 10 Rennen), 24.
Claudia Hürtgen (9 von 10 Rennen), 18.
Stephane Ortelli (7 von 10 Rennen), 19.
Emmanuel Collard (1 von 10 Rennen)
Jan Lammers (1 von 10 Rennen)
Konrad Motorsport
FIA GT Meisterschaft, Klasse GT2
Franz Konrad (9 von 10 Rennen), 6.
Nick Ham (3 von 10 Rennen), 31.
Stéphane Sallaz (2 von 10 Rennen), 26.
Altfried Heger (3 von 10 Rennen), 15.
Jan Lammers (2 von 10 Rennen)
Toni Seiler (9 von 10 Rennen), 29.
Martin Stretton (10 von 10 Rennen), 29.
Jun Harada (1 von 10 Rennen)
Yukihiro Hane (1 von 10 Rennen)
Seikel Motorsport
FIA GT Meisterschaft, Klasse GT2
Tony Burgess (1 von 10 Rennen)
Jean-Luc Chereau (2 von 10 Rennen)
Hervé Poulain (1 von 10 Rennen)
David Smadja (5 von 10 Rennen)
Eric Graham (5 von 10 Rennen)
David Velay (2 von 10 Rennen)
Mauro Casadei (3 von 10 Rennen)
Dieter Fähler (1 von 10 Rennen)
Kersten Jodexnis (1 von 10 Rennen)
Masahiro Kimoto (1 von 10 Rennen)
Emanuel Clerico (1 von 10 Rennen)
Bruno Lambert (2 von 10 Rennen)
Karl Baron (1 von 10 Rennen)
Klaus Horn (1 von 10 Rennen)
Mike Conte (1 von 10 Rennen)
Michel Neugarten (10 von 10 Rennen), 9.
Gerd Ruch (10 von 10 Rennen), 9.
Marco Spinelli (7 von 10 Rennen), 16.
Michel Ligonnet (1 von 10 Rennen), 20.
Zak Brown (2 von 10 Rennen), 40.
Freisinger Motorsport
FIA GT Meisterschaft, Klasse GT2
Wolfgang Kaufmann (4 von 10 Rennen), 22.
Michel Ligonnet (4 von 10 Rennen), 20.
Bovi Motorsport
FIA GT Meisterschaft, Klasse GT2
Kálmán Bódis (2 von 10 Rennen)
Attila Barta (1 von 10 Rennen)
Herbert Jerich (1 von 10 Rennen)
Ferenc Ratkai (1 von 10 Rennen)
Proton Competition
FIA GT Meisterschaft, Klasse GT2
Horst Felbermayer (7 von 10 Rennen)
Horst, jr. Felbermayer (7 von 10 Rennen)
Gerold Ried (9 von 10 Rennen), 35.
Patrick Vuillaume (9 von 10 Rennen), 35.
Manfred Jurasz (1 von 10 Rennen)
Seikel Motorsport
FIA GT Meisterschaft, Klasse GT2
Sumio Sakurai (1 von 10 Rennen)
Tomiko Yoshikawa (1 von 10 Rennen)
Gerhard Marchner (5 von 10 Rennen)
Manfred Jurasz (3 von 10 Rennen)
Ernst Palmberger (3 von 10 Rennen)
Renato Mastropietro (1 von 10 Rennen)
Peter Seikel (1 von 10 Rennen)
Fred Rosterg (1 von 10 Rennen)
Bernard Schwach (1 von 10 Rennen)
Nigel Smith (5 von 10 Rennen)
Robert Nearn (1 von 10 Rennen)
Takashi Suzuki (1 von 10 Rennen)
Max Cohen-Olivar (3 von 10 Rennen)
Jean-Francois Véroux (1 von 10 Rennen)
RWS Motorsport
FIA GT Meisterschaft, Klasse GT2
Raffaele Sangiuolo (1 von 10 Rennen)
Günther Blieninger (1 von 10 Rennen)
Hans-Jörg Hofer (1 von 10 Rennen)
Sonauto Levallois
FIA GT Meisterschaft, Klasse GT2
Fancois Lafon (1 von 10 Rennen), 32.
Jean-Pierre Jarier (1 von 10 Rennen), 32.
Paul Belmondo Racing
FIA GT Meisterschaft, Klasse GT2
Marc Rostan (1 von 10 Rennen)
Jacques Piattier (1 von 10 Rennen)
Francis Werner (1 von 10 Rennen)
Cirtek Motorsport
FIA GT Meisterschaft, Klasse GT2
Sascha Maassen (1 von 10 Rennen), 8.
Robert Nearn (1 von 10 Rennen)
David Warnock (1 von 10 Rennen)
Stadler Motorsport
FIA GT Meisterschaft, Klasse GT2
Uwe Sick (8 von 10 Rennen), 27.
Axel Rohr (6 von 10 Rennen), 27.
Franz Hunkeler (1 von 10 Rennen)
Jörg Clavuot (1 von 10 Rennen)
Renato Mastropietro (1 von 10 Rennen)
Will Langhorne (1 von 10 Rennen)
Seikel Motorsport
FIA GT Meisterschaft, Klasse GT2
Andrew Bagnall (2 von 10 Rennen)
Michael Trunk (9 von 10 Rennen), 11.
Bernhard Müller (9 von 10 Rennen), 11.
Seikel Motorsport
FIA GT Meisterschaft, Klasse GT2
Christian Vogler (1 von 10 Rennen)
Herbert Drexler (1 von 10 Rennen)
Wido Rössler (1 von 10 Rennen)
1997 Augustin Motorsport
FIA GT Meisterschaft, Klasse GT2
Helmut Reis (7 von 11 Rennen), 32.
Wido Rössler (8 von 11 Rennen), 22.
Hans-Jörg Hofer (2 von 11 Rennen)
Manfred Jurasz (3 von 11 Rennen), 50.
Ernst Gschwender (2 von 11 Rennen), 44.
Wolfgang Kaufmann (3 von 11 Rennen), 18.
Dellenbach Motorsport
FIA GT Meisterschaft, Klasse GT2
Manfred Jurasz (2 von 11 Rennen), 50.
Rainer Bonnetsmüller (9 von 11 Rennen), 56.
Günther Blieninger (7 von 11 Rennen)
Klaus Horn (6 von 11 Rennen), 57.
AC Radevormwald
FIA GT Meisterschaft, Klasse GT2
Michael Eschmann (1 von 11 Rennen)
Paul Hulverscheid (1 von 11 Rennen)
Günther Döbler (1 von 11 Rennen)
G-Force
FIA GT Meisterschaft, Klasse GT2
Geoff Lister (3 von 11 Rennen), 37.
John Greasley (3 von 11 Rennen), 37.
Magnus Wallinder (2 von 11 Rennen), 39.
Nigel Barrett (1 von 11 Rennen)
Koit Veertee (1 von 11 Rennen)
GMB Motorsports
FIA GT Meisterschaft, Klasse GT2
Dirk Layer (1 von 11 Rennen)
Kelly Collins (1 von 11 Rennen)
Cort Wagner (1 von 11 Rennen)
GT Racing Team
FIA GT Meisterschaft, Klasse GT2
Luigino Pagotto (2 von 11 Rennen), 62.
Luca Drudi (2 von 11 Rennen), 10.
Kremer Racing
FIA GT Meisterschaft, Klasse GT2
Alfonso de Orleans (5 von 11 Rennen), 30.
Thomas Saldana (5 von 11 Rennen), 30.
Carl Rosenblad (1 von 11 Rennen), 40.
Christophe Bouchut (1 von 11 Rennen), 68.
Larbre Compétition
FIA GT Meisterschaft, Klasse GT2
Jack Leconte (1 von 11 Rennen), 65.
Patrice Goueslard (1 von 11 Rennen), 21.
Jean-Luc Chereau (1 von 11 Rennen), 68.
Rennsport Italia
FIA GT Meisterschaft, Klasse GT2
Angelo Zadra (5 von 11 Rennen), 28.
Marco Brand (1 von 11 Rennen), 33.
Leonardo Maddalena (4 von 11 Rennen), 29.
Renato Mastropietro (3 von 11 Rennen), 58.
Philipp Peter (1 von 11 Rennen)
EMKA Racing
FIA GT Meisterschaft, Klasse GT2
Steve O'Rourke (1 von 11 Rennen)
Tim Sugden (1 von 11 Rennen)
Win Percy (1 von 11 Rennen)
Roock Racing
FIA GT Meisterschaft, Klasse GT2
Jean-Michel Martin (1 von 11 Rennen), 40.
Hugh Price (3 von 11 Rennen), 63.
John Robinson (3 von 11 Rennen), 63.
Pedro Chaves (4 von 11 Rennen), 13.
Robert Nearn (1 von 11 Rennen), 19.
Stephane Ortelli (9 von 11 Rennen), 7.
2 Siege
Fancois Lafon (4 von 11 Rennen)
Jean-Marc Smadja (3 von 11 Rennen)
Hisashi Wada-Q (1 von 11 Rennen), 20.
Patrice Goueslard (1 von 11 Rennen), 21.
Uwe Alzen (2 von 11 Rennen), 24.
Andre Ahrle (3 von 11 Rennen), 53.
Claudia Hürtgen (11 von 11 Rennen), 5.
3 Siege
Bruno Eichmann (11 von 11 Rennen), 2.
4 Siege
Ni Amorim (10 von 11 Rennen), 6.
2 Siege
Konrad Motorsport
FIA GT Meisterschaft, Klasse GT2
Toni Seiler (10 von 11 Rennen), 16.
Marco Spinelli (5 von 11 Rennen), 23.
Michel Ligonnet (2 von 11 Rennen), 52.
Robert Nearn (1 von 11 Rennen), 19.
Kelly Collins (1 von 11 Rennen)
Barry Waddell (1 von 11 Rennen)
Karel Dolejší (1 von 11 Rennen)
Martin Snow (1 von 11 Rennen)
Franz Konrad (8 von 11 Rennen), 17.
Uwe Alzen (1 von 11 Rennen), 24.
Philipp Peter (1 von 11 Rennen)
Bert Ploeg (1 von 11 Rennen), 25.
Gerd Ruch (0 von 11 Rennen)
Wolfgang Kaufmann (1 von 11 Rennen), 18.
Seiichi Sodeyama (1 von 11 Rennen), 40.
Andre Ahrle (1 von 11 Rennen), 53.
Nick Ham (1 von 11 Rennen)
Haberthur Racing
FIA GT Meisterschaft, Klasse GT2
Jean-Claude Lagniez (1 von 11 Rennen)
Guy Martinolle (1 von 11 Rennen)
Will Pace (1 von 11 Rennen)
Stéphane de Groodt (1 von 11 Rennen)
Tom McGlynn (0 von 11 Rennen)
Michel Ligonnet (2 von 11 Rennen), 52.
Michel Neugarten (3 von 11 Rennen), 43.
Masahiro Kimoto (1 von 11 Rennen)
Luca Drudi (1 von 11 Rennen), 10.
Patrice Goueslard (1 von 11 Rennen), 21.
Luigino Pagotto (1 von 11 Rennen), 62.
Proton Competition
FIA GT Meisterschaft, Klasse GT2
Gerold Ried (9 von 11 Rennen), 60.
Patrick Vuillaume (8 von 11 Rennen), 59.
Ernst Gschwender (1 von 11 Rennen), 44.
Manfred Jurasz (4 von 11 Rennen), 50.
Seikel Motorsport
FIA GT Meisterschaft, Klasse GT2
Ruggero Grassi (1 von 11 Rennen)
Renato Mastropietro (1 von 11 Rennen), 58.
Fred Rosterg (2 von 11 Rennen), 61.
Guiseppe Quargentan (1 von 11 Rennen), 66.
Wolfgang Haugg (1 von 11 Rennen), 66.
Andrew Bagnall (1 von 11 Rennen)
Bruno Michelotti (1 von 11 Rennen)
Jacques Corbet (1 von 11 Rennen)
RWS Motorsport
FIA GT Meisterschaft, Klasse GT2
Raffaele Sangiuolo (6 von 11 Rennen), 48.
Luca Riccitelli (6 von 11 Rennen), 48.
Wolfgang Münster (1 von 11 Rennen)
Charles Margueron (1 von 11 Rennen), 54.
Benno Rottenfusser (2 von 11 Rennen)
Mario Spagnoli (1 von 11 Rennen)
Estoril Racing
FIA GT Meisterschaft, Klasse GT2
Manuel Monteiro (7 von 11 Rennen)
Michel Monteiro (7 von 11 Rennen)
Henri-Louis Maunoir (1 von 11 Rennen)
Stadler Motorsport
FIA GT Meisterschaft, Klasse GT2
Uwe Sick (8 von 11 Rennen)
Axel Rohr (5 von 11 Rennen)
Denis Lay (7 von 11 Rennen)
Franz Hunkeler (1 von 11 Rennen)
Enzo Calderari (4 von 11 Rennen), 45.
Lilian Bryner (4 von 11 Rennen), 45.
Uli Richter (3 von 11 Rennen), 45.
Krauss Motorsport
FIA GT Meisterschaft, Klasse GT2
Michael Trunk (10 von 11 Rennen), 14.
Bernhard Müller (10 von 11 Rennen), 14.
Takashi Suzuki (1 von 11 Rennen)
Sumio Sakurai (1 von 11 Rennen)
Nigel Smith (1 von 11 Rennen)

Legende:

* Zwischenstände während einer laufenden Saison sind kursiv.