Dallara F399 - Spiess Opel:

Saison Team / Serie
Fahrer / Rennen / Wertung
2018 Shelby-James Motorsport
Australische Formel 3 Meisterschaft, Klasse Trophy
Ian Shelby-James (0 von 18 Rennen) *
2017 Muddle Racing
Australische Formel 3 Meisterschaft, Klasse Trophy
Greg Muddle (6 von 18 Rennen)
McClintock Racing
Australische Formel 3 Meisterschaft, Klasse Trophy
Aaron McClintok (6 von 18 Rennen)
3 Siege
Ron Bennet Racing
Australische Formel 3 Meisterschaft, Klasse Trophy
Ron Bennet (3 von 18 Rennen)
2010 Scud Racing
Australische Formel 3 Meisterschaft, Klasse National
Jesse Wakeman (3 von 20 Rennen), 12.

© Formula 3 Australia
2009 Jo Zeller Racing
Deutscher Formel-3-Cup, Klasse Trophy
Urs Rüttimann (4 von 18 Rennen), 6.
Andrew Mill
Australische Formel 3 Meisterschaft, Klasse National B
Andrew Mill (2 von 16 Rennen), 2.
2 Siege

© Formula 3 Australia
Scud Racing
Australische Formel 3 Meisterschaft, Klasse National B
Peter Kalpakiotis (6 von 16 Rennen), 1.
2 Siege

© Formula 3 Australia
2008 Kevin Miller Motorsport
Australische Formel 3 Meisterschaft, Klasse Trophy
Andrew Mill (13 von 18 Rennen), 1.
9 Siege
Kevin Miller (3 von 18 Rennen)
R-Tek Motorsport
Australische Formel 3 Meisterschaft, Klasse Trophy
Jesse Wakeman (12 von 18 Rennen), 2.
8 Siege
Scud Racing
Australische Formel 3 Meisterschaft, Klasse National
Tim Macrow (6 von 18 Rennen), 3.
4 Siege
Scud Racing
Australische Formel 3 Meisterschaft, Klasse Trophy
Justin Tate (3 von 18 Rennen), 4.
1 Sieg
Roman Krumins (2 von 18 Rennen), 5.
2007 333 Racing
Australische Formel 3 Meisterschaft, Klasse National
Tim Berryman (4 von 20 Rennen)
3 Siege
Bellspeed
Italienische Formel 3 Meisterschaft, Klasse Trofeo
Carlo Bendinelli (6 von 16 Rennen), 9.
Formula Uno Racing
Australische Formel 3 Meisterschaft, Klasse National
Gordon Campbell (6 von 20 Rennen), 6.
Lido Corse
Italienische Formel 3 Meisterschaft, Klasse Trofeo
Luciano Baldazzi (9 von 16 Rennen), 2.
PRB Australia
Australische Formel 3 Meisterschaft, Klasse National
Chris Barry (18 von 20 Rennen), 1.
11 Siege
Scud Racing
Australische Formel 3 Meisterschaft
Ian Dyk (1 von 20 Rennen)
Stuart Kostera (2 von 20 Rennen), 7.
Scud Racing
Australische Formel 3 Meisterschaft, Klasse National
Lauren Gray (10 von 20 Rennen), 2.
System Team
Italienische Formel 3 Meisterschaft, Klasse Trofeo
Dino Lusuardi (7 von 16 Rennen), 8.
2006 Bellspeed
Italienische Formel 3 Meisterschaft, Klasse Trofeo
Bonifacio Gaetani (14 von 16 Rennen), 10.
Berryman Racing
Australische Formel 3 Meisterschaft, Klasse National
Tim Berryman (14 von 20 Rennen), 2.
7 Siege
Bronte Rundle Motorsport
Australische Formel 3 Meisterschaft
Bruno Senna (4 von 20 Rennen)
3 Siege
Formula Uno Racing
Australische Formel 3 Meisterschaft, Klasse National
Ricky Occhipinti (16 von 20 Rennen), 1.
9 Siege
Franz Wöss Racing
Deutscher Formel-3-Cup, Klasse Trophy
Christopher Kuntz (2 von 20 Rennen), 24.
Marko Nevalainen (2 von 20 Rennen), 15.
insight F3
Australische Formel 3 Meisterschaft, Klasse National
David Borg (4 von 20 Rennen)
Jo Zeller Racing
Deutscher Formel-3-Cup, Klasse Trophy
Urs Rüttimann (6 von 20 Rennen), 13.
Lido Corse
Italienische Formel 3 Meisterschaft, Klasse Trofeo
Andrea Vazzacaro (2 von 16 Rennen)
Macrow Racing
Australische Formel 3 Meisterschaft
Tim Macrow (15 von 20 Rennen), 2.
Andrew Mill
Australische Formel 3 Meisterschaft, Klasse National
Andrew Mill (0 von 20 Rennen)
PHR Scuderia
Australische Formel 3 Meisterschaft, Klasse National
Maher Algadri (4 von 20 Rennen), 5.
Stuart Kostera (2 von 20 Rennen), 6.
1 Sieg
PRB Australia
Australische Formel 3 Meisterschaft, Klasse National
Chris Barry (12 von 20 Rennen), 3.
System Team
Italienische Formel 3 Meisterschaft, Klasse Trofeo
Rinaldo Nieri (1 von 16 Rennen)
2005 Astuti Motorsport
Australische Formel 3 Meisterschaft
Sam Abay (4 von 18 Rennen), 16.
Bob John Motors
Australische Formel 3 Meisterschaft
Tim Macrow (12 von 18 Rennen), 5.
Bronte Rundle Motorsport
Australische Formel 3 Meisterschaft
Tim Slade (4 von 18 Rennen), 11.
Nic Jordan (4 von 18 Rennen), 20.
Bronte Rundle (1 von 18 Rennen)
Jason Vincent (2 von 18 Rennen)
Formula Uno Racing
Australische Formel 3 Meisterschaft
Ricky Occhipinti (8 von 18 Rennen), 9.
Franz Wöss Racing
Deutscher Formel-3-Cup, Klasse Trophy
Christopher Kuntz (13 von 18 Rennen), 3.
Diego Romanini (2 von 18 Rennen), 8.
Florian Schnitzenbaumer (12 von 18 Rennen), 4.
Gilmour Racing
Australische Formel 3 Meisterschaft
Chris Gilmour (6 von 18 Rennen), 4.
Kevin Miller (2 von 18 Rennen), 28.
Peter Hug
Deutscher Formel-3-Cup, Klasse Trophy
Peter Hug (2 von 18 Rennen), 12.
Imola Racing
Italienische Formel 3 Meisterschaft
Nicola Ortolani (2 von 12 Rennen)
insight F3
Australische Formel 3 Meisterschaft
David Borg (2 von 18 Rennen), 18.
Matt Sofi (2 von 18 Rennen), 10.
Jenichen Motorsport
Deutscher Formel-3-Cup, Klasse Trophy
Christer Jöns (16 von 18 Rennen), 2.
4 Siege
Kevin Fank (16 von 18 Rennen), 1.
9 Siege
Jo Zeller Racing
Deutscher Formel-3-Cup, Klasse Trophy
Daniel Roider (2 von 18 Rennen), 11.
Urs Rüttimann (4 von 18 Rennen), 7.
1 Sieg
Leipert Motorsport
Deutscher Formel-3-Cup, Klasse Trophy
Tobias Blättler (6 von 18 Rennen), 6.
2 Siege
Rennsport Rössler
Deutscher Formel-3-Cup, Klasse Trophy
Luca Iannacone (16 von 18 Rennen), 5.
Remy Striebig
Deutscher Formel-3-Cup, Klasse Trophy
Remy Striebig (4 von 18 Rennen), 10.
Zeller Motorsport
Deutscher Formel-3-Cup, Klasse Trophy
Christian Zeller (2 von 18 Rennen), 9.
2004 Astuti Motorsport
Australische Formel 3 Meisterschaft
Ian Dyk (14 von 17 Rennen), 3.
3 Siege
Chris Alajajian (3 von 17 Rennen), 8.
Bordoli Motorsport
Deutscher Formel-3-Cup
Roland Schmid (2 von 18 Rennen)
Bronte Rundle Motorsport
Australische Formel 3 Meisterschaft
Marcus Marshall (5 von 17 Rennen), 6.
3 Siege
Tim Slade (2 von 17 Rennen), 10.
1 Sieg
Karl Reindler (17 von 17 Rennen), 1.
5 Siege
Franz Wöss Racing
Deutscher Formel-3-Cup
Franz Wöss (4 von 18 Rennen)
Ina Fabry (2 von 18 Rennen)
Florian Schnitzenbaumer (1 von 18 Rennen)
Andre Fibier (1 von 18 Rennen)
Gilmour Racing
Australische Formel 3 Meisterschaft
Chris Gilmour (17 von 17 Rennen), 2.
5 Siege
HS Technik Motorsport
Deutscher Formel-3-Cup
Roman Hoffmann (4 von 18 Rennen)
Jenichen Motorsport
Deutscher Formel-3-Cup
Claudio Consiglio (6 von 18 Rennen), 21.
Yari Benedetti (10 von 18 Rennen), 14.
Performance Racing
Britische Formel 3 Meisterschaft, Klasse B
Barton Mawer (10 von 24 Rennen), 4.
2 Siege
Ronayne O'Mahony (12 von 24 Rennen), 5.
Stephen Jelley (24 von 24 Rennen), 2.
3 Siege
Rennsport Rössler
Deutscher Formel-3-Cup
Thomas Rössler (8 von 18 Rennen)
Style Car Racing
Italienische Formel 3 Meisterschaft
Giovanni Rambelli (2 von 14 Rennen)
System Team
Italienische Formel 3 Meisterschaft
Alberto Morelli (1 von 14 Rennen)
Zeller Motorsport
Deutscher Formel-3-Cup
Remy Striebig (2 von 18 Rennen)
Christian Zeller (4 von 18 Rennen)
2003 Azeta Racing
Italienische Formel 3 Meisterschaft
Gianmaria Gabbiani (2 von 9 Rennen)
Azteca Motorsport
Britische Formel 3 Meisterschaft, Klasse B
Sergio Hernandez (6 von 24 Rennen), 8.
Bordoli Motorsport
Deutscher Formel-3-Cup
Tobias Blättler (2 von 16 Rennen), 18.
Michel Frey (6 von 16 Rennen), 12.
Jakob Bordoli (2 von 16 Rennen)
Brendecke Motorsport
Deutscher Formel-3-Cup
Frank Brendecke (16 von 16 Rennen), 20.
EMS Motorsport
Deutscher Formel-3-Cup
Markus Mann (14 von 16 Rennen), 4.
Franz Wöss Racing
Deutscher Formel-3-Cup
Sven Barth (16 von 16 Rennen), 2.
1 Sieg
Andre Fibier (2 von 16 Rennen), 19.
Ina Fabry (6 von 16 Rennen), 22.
David Hemkemeyer (4 von 16 Rennen)
HS Technik Motorsport
Deutscher Formel-3-Cup
Roman Hoffmann (4 von 16 Rennen), 14.
Jenichen Motorsport
Deutscher Formel-3-Cup
Diego Romanini (14 von 16 Rennen), 10.
Luca Iannacone (14 von 16 Rennen)
Michael Herich (2 von 16 Rennen), 24.
Jo Zeller Racing
Deutscher Formel-3-Cup
Jo Zeller (2 von 16 Rennen), 13.
Tobias Blättler (2 von 16 Rennen), 18.
Performance Racing
Britische Formel 3 Meisterschaft, Klasse B
Jesse Mason (6 von 24 Rennen), 10.
Justin Sherwood (18 von 24 Rennen), 4.
Performance Racing
Deutscher Formel-3-Cup
Ross Zwolsman (2 von 16 Rennen), 11.
Jesse Mason (2 von 16 Rennen)
Adam Langley-Khan (2 von 16 Rennen), 23.
Justin Sherwood (4 von 16 Rennen), 15.
Rennsport Rössler
Deutscher Formel-3-Cup
Thomas Rössler (15 von 16 Rennen)
Adrian Wolf (2 von 16 Rennen), 9.
Dennis Melcher (2 von 16 Rennen)
Florian Stoll (2 von 16 Rennen), 26.
Marin Colak (0 von 16 Rennen)
Stardrive Motorsport
Deutscher Formel-3-Cup
Nassim Sidi Said (2 von 16 Rennen), 27.
Starion Team
Australische Formel 3
James Cressey (15 von 16 Rennen), 3.
5 Siege
Zeller Motorsport
Deutscher Formel-3-Cup
Remy Striebig (2 von 16 Rennen)
Christian Zeller (4 von 16 Rennen)
2002 Bronte Rundle Motorsport
Australische Formel 3
James Manderson (16 von 16 Rennen), 1.
6 Siege
Darren Palmer (16 von 16 Rennen), 3.
2 Siege
CCT Racing
Deutsche Formel 3 Meisterschaft
Camilo Zurcher (2 von 18 Rennen)
Griffith's
Französische Formel 3 Meisterschaft, Klasse B
David Moretti (2 von 15 Rennen), 9.
Benjamin Poron (10 von 15 Rennen), 1.
8 Siege
Hill Speed Racing
Britische Formel 3 Meisterschaft, Klasse B
Luke Stevens (2 von 26 Rennen), 17.
Jenichen Motorsport
Französische Formel 3 Meisterschaft, Klasse B
Diego Romanini (2 von 15 Rennen)
Luca Iannacone (14 von 15 Rennen), 2.
Josef Kaufmann Racing
Deutsche Formel 3 Meisterschaft
Marco Knauf (17 von 18 Rennen)
Palfinger Racing Team
Deutsche Formel 3 Meisterschaft
Richard Lietz (15 von 18 Rennen)
Performance Racing
Britische Formel 3 Meisterschaft, Klasse B
Julien Schell (2 von 26 Rennen), 18.
Justin Sherwood (26 von 26 Rennen), 8.
1 Sieg
Scuderia Etruria
Britische Formel 3 Meisterschaft, Klasse B
Diego Romanini (9 von 26 Rennen), 14.
SLR Motorsport
Deutsche Formel 3 Meisterschaft
Markus Lehmann (3 von 18 Rennen)
Starion Team
Australische Formel 3
James Cressey (10 von 16 Rennen), 4.
Team Park Motorsport
Britische Formel 3 Meisterschaft, Klasse B
David Clark (11 von 26 Rennen), 12.
Stephen Colbert (4 von 26 Rennen), 4.
Stefan Hodgetts (2 von 26 Rennen), 16.
Adam Jones (4 von 26 Rennen), 15.
Van Amersfoort Racing
Deutsche Formel 3 Meisterschaft
Catharina Felser (7 von 18 Rennen)
2001 Team Avanti
Britische Formel 3 Meisterschaft
Milos Pavlovic (10 von 26 Rennen), 17.
Martin O'Connell (2 von 26 Rennen), 18.
Sakon Yamamoto (4 von 26 Rennen)
Matthew Davies (24 von 26 Rennen), 8.
2 Siege
CCT Racing
Deutsche Formel 3 Meisterschaft
Marco Schärf (16 von 20 Rennen), 32.
Cram Competition
Deutsche Formel 3 Meisterschaft
Raffaele Gianmaria (19 von 20 Rennen), 12.
Matteo Grassotto (13 von 20 Rennen), 11.
Mark Mayall (2 von 20 Rennen)
Franz Wöss Racing
Deutsche Formel 3 Meisterschaft
Clemens Stadler (2 von 20 Rennen)
JB Motorsport
Deutsche Formel 3 Meisterschaft
Tom van Bavel (20 von 20 Rennen), 15.
Nicolas Stelandre (11 von 20 Rennen), 19.
Robert Doornbos (6 von 20 Rennen)
Josef Kaufmann Racing
Deutsche Formel 3 Meisterschaft
Thomas Riethmüller (11 von 20 Rennen)
Trella Motorsport
Deutsche Formel 3 Meisterschaft
Zsolt Baumgartner (18 von 20 Rennen), 17.
Mücke Motorsport
Deutsche Formel 3 Meisterschaft
Stefan Mücke (20 von 20 Rennen), 2.
2 Siege
Markus Winkelhock (20 von 20 Rennen), 5.
3 Siege
Menu Motorsport
Französische Formel 3 Meisterschaft
Rob Austin (1 von 11 Rennen)
Palfinger Racing Team
Deutsche Formel 3 Meisterschaft
Norbert Siedler (20 von 20 Rennen), 18.
Petutschnig Engineering
Deutsche Formel 3 Meisterschaft
Clemens Stadler (0 von 20 Rennen)
Sven Heidfeld (3 von 20 Rennen)
Prema Powerteam
Deutsche Formel 3 Meisterschaft
Ryan Briscoe (2 von 20 Rennen)
Björn Wirdheim (20 von 20 Rennen), 9.
2 Siege
Kousuke Matsuura (19 von 20 Rennen), 8.
1 Sieg
Prema Powerteam
Französische Formel 3 Meisterschaft
Thed Björk (1 von 11 Rennen)
Ryan Briscoe (1 von 11 Rennen)
RC Motorsport
Britische Formel 3 Meisterschaft
Nicolas Kiesa (11 von 26 Rennen), 14.
Ryan Dalziel (10 von 26 Rennen), 13.
Swiss Racing Team
Deutsche Formel 3 Meisterschaft
Joao Paulo de Oliveira (20 von 20 Rennen), 7.
1 Sieg
Andrew Kirkaldy (2 von 20 Rennen), 27.
Kari Mäenpää (14 von 20 Rennen), 14.
Gilles Tinguely (2 von 20 Rennen)
Bertram Schäfer Racing
Deutsche Formel 3 Meisterschaft
Frank Diefenbacher (20 von 20 Rennen), 3.
4 Siege
Toshihiro Kaneishi (20 von 20 Rennen), 1.
2 Siege
Bernhard Auinger (20 von 20 Rennen), 21.
Team KMS
Deutsche Formel 3 Meisterschaft
Ronny Quintarelli (10 von 20 Rennen), 25.
Giuseppe Burlotti (6 von 20 Rennen), 30.
Jaroslav Janis (11 von 20 Rennen), 22.
Robert Lechner (6 von 20 Rennen), 24.
Wagner Ebrahim (2 von 20 Rennen)
Van Amersfoort Racing
Deutsche Formel 3 Meisterschaft
Marco du Pau (11 von 20 Rennen), 28.
Marc Caldonazzi (10 von 20 Rennen), 29.
Andre Fibier (2 von 20 Rennen)
Allan Simonsen (8 von 20 Rennen)

Legende:

* Zwischenstände während einer laufenden Saison sind kursiv.